tmp-header-1-small


Was ist eine Tantra-Massage?

tantra-massage-portalTantramassagen geben die Möglichkeit, die Idee und den Geist des Tantra für viele Menschen erfahrbar zu machen, ohne sich explizit auf einen spirituellen Erkenntnisweg begeben zu müssen. Es ist unsere Grundhaltung, das die Wahrheit vom Eins sein alle menschliche Aspekte beinhaltet. Sinnlichkeit und Sexualität sind essentielle Lebenskräfte und gelten für jeden Menschen.

Es gibt viele Möglichkeiten, eine tantrische Massage durchzuführen. Jede/r Tantra-Massage-Anbieter/in kreiert einen eigenen Raum des Erlebens. Wir beschreiben hier EINE Möglichkeit, eine tantrische Massage zu gestalten.


Was die Tantramassage einzigartig macht, ist die absichtslose und respektvolle Berührung des gesamten Körpers. Die Yoni und der Lingam werden achtsam miteinbezogen, jedoch ohne das Ziel der direkten sexuellen Stimulierung. Lust ist willkommen, aber nicht erwartet - sie darf in Wellen kommen und gehen. So eröffnet sich ein zeitloser Raum jenseits von Leistungsdruck und Erwartungen, jede Berührung ist reiner Ausdruck der Liebe und sich somit selbst genug.
Die Massage wird in der Regel durch eine rituelle Begrüssung eingeleitet: mit einem „Namaste“ verneigen sich Empfangende(r) und Gebende(r). Das Ritual verdeutlicht: wir verlassen den alltäglichen Raum, betreten den heiligen Raum. Die Begegnung ist keine persönliche, sondern eine zwischen Shiva und Shakti. Der Shiva, die Shakti wird verehrt als ein sinnliches, sexuelles, göttliches Wesen. Ein Tempeldienst.
Um vom Kopf in den Körper zu kommen, von den Gedanken in die unmittelbare Wahrnehmung, ist eine sinnliche Erweckung beliebter (aber nicht notwendig dazu gehörender) Bestandteil der Ritualmassage: Tücher, Wohlgerüche, Klänge...
Während das Ritual fortschreitet, wird der ganze Körper massiert, berührt, erweckt. Die Energieflüsse werden angeregt, Blockaden dürfen sich lösen.

Der oder die Empfangende ist während der gesamten Massage passiv, lässt sich vollkommen auf die Empfindungen ein. Die sexuelle Energie muß sich nicht in einem explosiven Orgasmus entladen, sondern kann auch gehalten werden. Vielleicht durchströmt sie - mit Hilfe tantrischer Techniken wie z.B. dem Big Draw- in einem ekstatischen Erleben den gesamten Körper.
(Der hier verfasste Text wurden von TaraTantra zu Verfügung gestellt. Lieben Dank hier für!)